Bisoprolol gehört zu der Gruppe der Beta-Blocker: Medikamente, die den Blutdruck senken, die Herzfrequenz verlangsamen und sicherstellen, dass das Herz nicht so viel Sauerstoff benötigt. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Allgemeine Anwendung. Dosierung. Wir stellen Ihnen nur die allgemeine Information über die Medizin zur Verfügung vor, die nicht alle Anweisungen, möglichen Wechselwirkungen oder Vorsichtmaßnahmen umfasst. Nicht nur Patienten mit Bluthochdruck profitieren von der Einnahme von Betablockern. Kontraindikationen. Was ist Bisoprolol? An diesen Rezeptoren können Noradrenalin und Adrenalin, die sogenannten Stresshormone, andocken, wodurch die Herzfrequenz und die Menge des gepumpten Blutes erhöht wird. Überempfindlichkeit, cardiogenic Stoß, atrioventricular Block (Grad II und III), krankes Sinus-Syndrom, bradicardia (Herzrate weniger als 50 pro Minute), schwere Hypotension, fließen Störungen des peripheren Bluts in Patienten, die mit Hemmstoffen von MAO, in Patienten mit dem chronischen Herzversagen (Herzrate weniger als 60 pro Minute) Schwangerschaft, Stillen, Kinder behandelt werden, die jünger sind als 12 j.a. Bisoprolol wird auch bei anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen, sowie gegen die Augenkrankheit grüner Star verschrieben.